KiK-Verband – alles für Kind und Kirche

Du sollst nicht belehren

Artikelbild  

Gruppen: Fachliteratur, Ausbildung

Grösseres Artikelbild



Best-Nr. 401

Fr.

7.00

 x    



Reduzierter Preis (statt 11.–)

Vom absichtslosen, lustbetonten Vorlesen und Erzählen in der Schule, im Religionsunterricht und daheim
64 Seiten, broschiert, ISBN 3-906581-08-X, Ankick 1

von Walter Sennhauser


Eine Geschichte ist ein Geschenk, ein stiller Begleiter, ein unaufdringlicher Gefährte, mit dem man einen Weg gehen kann. Zum Bedauern des Autors werden aber im Religionsunterricht (und im Unterricht allgemein) Geschichten oft mit einer ganz bestimmten Absicht erzählt. Was eine gute Geschichte ausmacht, wie sie vorgetragen werden soll und was beim Erzählen lieber vermieden werden soll, das veranschaulicht dieses Büchlein auf eine erfrischende Art.
Der Autor vertritt in diesem Bändchen die Auffassung, Erzählen müsse absichtslos, ohne pädagogische Hintergedanken erfolgen. Er selber schreibt also mit einer bestimmten Absicht, ohne dass er diesen Widerspruch tragisch nimmt, wie denn überhaupt der Text trotz aller Ernsthaftigkeit sehr augenzwinkernd geschrieben ist. Sie werden Ihre Freude daran haben und da und dort wie von selber ins Nachdenken kommen!

Walter Sennhauser ist Theologe und Mathematiker und war viele Jahre lang Leiter der Geschäftsstelle des KiK-Verbands (ehem. Deutschschweizerischer Sonntagschulverband). Aus seinen langjährigen Unterrichtserfahrungen auf verschiedensten Stufen und in verschiedenen Fächern ist das Anliegen des «lustbetonten Erzählens» herausgewachsen, das er in diesem Büchlein ebenso lustbetont vertritt.

Zurück